Andreas Toba

Das Turnen liegt ihm im Blut. Schon als Kind war die Turnhalle sein Spielplatz. Während sein Vater Marius trainierte, absolvierte er seine ersten Purzelbäume. Dass Andreas aber mal so erfolgreich in die Fußstapfen des Papas treten würde, war damals noch nicht abzusehen.
Der Kreis schloss sich für Vater und Sohn im Juni 2016. Bei der Deutschen Meisterschaft gewann Andreas wie 24 Jahre vorher sein Vater Marius den Titel im Mehrkampf. Bei den Olympischen Spielen in Rio wurde Andreas Toba dann zum „Hero de Janeiro“, als er in der Mannschaftsqualifikation trotz einem am Boden erlittenen Kreuzbandrisses noch seine Übung am Pauschenpferd turnte und mit diesen Punkten maßgeblich dazu beitrug, dass die deutsche Mannschaft das Teamfinale erreichte.
Jetzt hat er das Ziel seinen Olympischen Traum in Tokio 2020 zu verwirklichen.

Wir freuen uns schon sehr, Andreas Toba bei der Benefiz-Sportgala am 31.05.19 in Wilhelmshaven präsentieren zu dürfen!

andreas_toba andreas-toba slider_turnen_sw1